Briefe von Franz Huth, der im 19. Jahrhundert von Pößneck, Thüringen, über Warschau, St. Petersburg nach Süd-Russland ausgewandert ist.

Abgeschrieben wurden die Briefe aus dem vorigen Jahrhundert von Eggert und Elisabeth Seeliger, geb. Schmidt. Elisabeth hat aus den allein zur Verfügung stehenden Photokopien die Briefe nach besten Kräften entziffert, Eggert hat sie getippt. Manche Textpassagen waren so stark verblasst, dass sie nicht mehr entzifferbar waren. Diese Stellen sind kenntlich gemacht. Die Schreibweise entspricht den Originalen, lediglich die Zeichensetzung wurde dort den heutigen Regeln angepasst, wo anderenfalls die Verstehbarkeit der Sätze beeinträchtigt gewesen wäre.
Köln, im Frühjahr 1994

Vorwort Taurien e.V.

Die Briefe und den oben stehenden Text erhielt unser Verein von Gerhard Walter, dafür bedanken wir uns an dieser Stelle noch einmal. Die Orthographie wurde von uns an die neue Rechtschreibung angepasst.